CD/DVD Duplizierung - Masteringstudio Marcus Pohl

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

CD/DVD Duplizierung

CD-Duplizierung

Im Gegensatz zu der CD Herstellung werden CD-Rs mit einem Laser beschrieben. Bei der Compact Disk werden die Vertiefungen (Pits) in das datentragende Substrat (Land) gepresst. Bei der CD-R hingegen entstehen durch die Bestrahlung des organischen Farbstoffs von ca. 250°C, die zu Verschmelzungen der Farbschicht mit dem Substrat führen, die zu ähnlichen Reflexionseigenschaften wie bei den gepressten Compact Discs führen.



Phthalocyanin
CD-Rohlinge mit dem organischen Farbstoff Phthalocyanin besitzen eine höhere Reflektivität als andere Farbstoffe. Die Ursache hierfür ist die höhere Transparenz aufgrund der goldähnlichen Farbe des Phthalocyanin.
In Verbindung mit einer goldenen oder silbernen Reflexionsschicht ergibt dies eine hervorragende Reflektivität und führt so zu einer wirklich universellen Kompatibilität mit allen gängigen Recordern und Laufwerken.

Cyanin
Diese Rohlinge besitzen eine grüne Färbung und benutzen einen organischen Farbstoff auf Cyanin-Basis. Die Qualität ist schwankend, und die Lebensdauer ist relativ kurz verglichen mit einer Speicherschicht auf Phthalocyanin-Basis. Die Reflexionseigenschaften sind wegen der grünen Färbung schlechter und die Verbrennung ist weniger exakt.

Azo
Rohlinge auf Azo-Basis besitzen eine blaue Färbung und setzen eine silberne Reflexionsschicht ein, um trotz der blauen Färbung dieses organischen Farbstoffs eine vernünftige Reflektivität sicherzustellen.
Ähnlich wie bei Cyanin ist auch bei Azo die Stabilität wesentlich geringer als bei Phthalocyanin, beim Schreiben ist die BLER-Rate höher, daraus folgt eine geringere Lebensdauer.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü